Man braucht Zeit, Geduld und ein wenig Know-how, um in einem Humidor das optimale Klima für die Zigarren zu erzeugen. Dabei will man ja nicht mehr und auch nicht weniger erreichen, als für die Zigarren jene tropische Atmosphäre zu schaffen, in der diese hergestellt wurden.

Die meisten Humidore haben ein Interieur aus Spanischer Zeder, das bevorzugte Holz für’s Feuchthalten und Reifenlassen von Premium – Zigarren. Dieses Holz muss selbst befeuchtet werden, bevor es dann die Zigarren feucht halten kann. In einem trockenen Humidor gelagerte Zigarren können schnell den Rauchgenuss verderben.
Zu den wichtigen Arbeiten vor Inbetriebnahme eines Humidors gehört auch die Entscheidung für ein erprobtes Befeuchtungssystem und die Ausstattung mit einem Messinstrument zur Überprüfung der Luftfeuchtigkeit im Humidor.

Für die richtige Befeuchtung des Holzes sorgen

Gehen Sie also wie folgt vor:
Nehmen Sie also einen Haushaltsschwamm, der unbedingt geruchlos und seifenfrei sein muss und nässen Sie ihn großzügig mit destilliertem Wasser. Wischen Sie damit über alle Holzflächen die mit Zigarren in Berührung kommen, ebenso über alle Trays & Dividers, wie auch die Innenseite des Deckels. Vermeiden Sie Papiertücher oder nicht fusselfreie Stofflappen – so etwas hinterlässt hässliche Spuren.

Anschließend geben Sie den Schwamm noch einmal in destilliertes Wasser und legen ihn auf eine Plastiktüte in den Humidor. Deckel zu! Sie könnten stattdessen allerdings auch ein Glas mit warmem Wasser für 3 Tage in den Humidor stellen.

Das Befeuchtungssystem

Jetzt bereiten Sie den Befeuchter vor:
Haben Sie sich für den bewährten Polymer- Befeuchter entschieden, verwenden Sie, wenn der Hersteller es nicht ausdrücklich anders beschreibt, destilliertes Wasser (Aqua destillata). Leitungswasser hinterlässt mineralische Rückstände, die den Befeuchter verstopfen und zerstören können. Wenn der Befeuchter gefüllt ist, wischen Sie alles Wasser, das er nicht aufnehmen konnte sorgsam weg. Lassen Sie den Befeuchter für eine halbe Stunde auf einem Handtuch ruhen, bevor Sie ihn im Humidor unterbringen.
Auch das einfache schwammbasierte Befeuchtungssysteme bietet eine zufrieden stellende Leistung. Allerdings ist hier die regelmäßige Verwendung von speziellen Propylenglykol-Befeuchterlösungen unbedingte Voraussetzung.

Legen Sie den gewählten Befeuchter zusätzlich zum feuchten Haushaltsschwamm in den Humidor, schließen ihn und warten eine Nacht. Am nächsten Tag überprüfen Sie den Befeuchter und den Schwamm. Sollten diese ziemlich trocken sein, müssen sie noch einmal befeuchtet werden.
Nach einer weiteren Nacht entnehmen Sie den Schwamm und die Plastiktüte. Die Wände des Humidors haben jetzt genug Feuchtigkeit absorbiert und Sie haben endlich die richtigen klimatischen Voraussetzungen, um Ihre Zigarren optimal zu lagern.

Hygrometer einrichten

Hygrometer wachen über die Luftfeuchtigkeit im Humidor und sind daher unverzichtbar.
Von Form und Größe der Messgeräte einmal abgesehen, gibt es unterschiedliche Systeme. Man unterscheidet zunächst einmal zwischen digitalen und analogen Hygrometern.

humidor-einrichten

Einen neuen Humidor einrichten

Man braucht Zeit, Geduld und ein wenig Know-how, um in einem Humidor das optimale Klima für die Zigarren zu erzeugen. Dabei will man ja nicht mehr und auch nicht weniger erreichen, als für die Zigarren jene tropische Atmosphäre zu schaffen, in der diese hergestellt wurden. Die meisten Humidore haben ein Interieur aus Spanischer Zeder, das […]